Privatkunden    

Logistik der Zukunft

In den vergangenen Jahren hat die Otto Group ihre Logistik maßgeblich transformiert: Die Hermes Fulfilment-Gruppe, zentraler Lager-, Logistik- und Retourendienstleister der Unternehmensgruppe, hat ihr Standortnetzwerk in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut. Immer nach dem Grundsatz: in Deutschland verwurzelt, in Europa zu Hause, weltweit aktiv. Ziel der Erweiterungen und Investitionen in neue Technologien ist es, den Endkund*innen ein optimales Einkaufserlebnis und den bestmöglichen Service zu bieten. Dazu gehören eine hohe Warenverfügbarkeit und eine zeitnahe Lieferung. Denn wer heute online bestellt, erwartet, dass die vollständige Sendung möglichst morgen zugestellt wird. Das setzt ein dichteres Netz aus Logistikzentren voraus, als es früher üblich war.

Hohe Warenverfügbarkeit, zeitnahe Lieferung

Größter Standort im Netzwerk von Hermes Fulfilment in Deutschland ist Haldensleben in Sachsen-Anhalt. Dort betreibt der Logistikdienstleister bereits seit mehr als 30 Jahren eines der bedeutendsten Versandzentren in Europa. Genau genommen sind es sogar zwei Betriebsstätten, eine für unsere Konzerngesellschaft Bonprix und eine für OTTO. Spezialisiert ist der Standort auf das kleinvolumige Sortiment. Überwiegend wird dort Bekleidung gelagert, gepackt und auf den Weg zu den Endkund*innen gebracht. Bis zu 300.000 Sendungen verlassen das Versandzentrum täglich. Die Auslieferung erfolgt europaweit. Rund 4.200 Mitarbeitende sind in Haldensleben bei Hermes Fulfilment beschäftigt. Fast eine Milliarde Euro hat die Otto Group bislang in den Standort investiert, zuletzt vor allem in die Digitalisierung und KI-gesteuerten Roboter. Durch den Einsatz dieser KI-gesteuerten Roboter soll die betriebliche Effizienz sowie die Arbeitssicherheit gesteigert und die Attraktivität von Lagerarbeiten angesichts des Fachkräftemangels erhöht werden: Mensch und Roboter als Team in der Logistik!

Mehr als 150 Millionen Euro flossen zuletzt in den Bau eines 16.300 Quadratmeter großen automatisierten Shuttlelagers in Altenkunstadt (Oberfranken), das im Sommer 2024 eröffnet wird. Die Anlage – eine der modernsten in Europa ‒ soll die Produktivität erhöhen und die Durchlaufzeiten verkürzen. Ziel ist es, die Aufträge innerhalb weniger Stunden nach Bestelleingang zu bearbeiten und am selben Tag an die Endkund*innen zu versenden.

Auf das großvolumige Sortiment spezialisiert sind weitere Standorte Löhne (Nordrhein-Westfalen) und Ansbach (Bayern). Auf einer Gesamtfläche von 230.000 Quadratmetern werden beispielsweise Kühlschränke, Waschmaschinen, Möbel und Fernseher mit mehr als 55 Zoll Bilddiagonale logistisch abgewickelt – eine Aufgabe, die viel Muskelkraft erfordert. Die Großstücke wiegen in der Regel mehr als 31,5 Kilogramm. Deshalb werden für das Handling meist „zwei Mann“ bzw. zwei Personen gebraucht.

Ergänzt wird das Netzwerk in Deutschland durch einen Standort in Erfurt. In der 50.000 Quadratmeter großen Halle lagern überwiegend Teppiche – bis zu 320.000 Stück. Das Spektrum reicht von der Badematte bis zum Perserteppich. Sie werden über das Logistikzentrum Ohrdruf (ebenfalls Thüringen) auf den Weg zu den Endkund*innen gebracht. In Ohrdruf und in Langenselbold (Hessen) lagern vor allem Elektrogeräte, Kleinmöbel und Unterhaltungselektronik bis zu einem Gewicht von 31,5 Kilogramm. Jüngster Standort im Netzwerk von Hermes Fulfilment hierzulande ist Gernsheim in Hessen. Geplant ist, dort Waren externer Händler, die über die Plattform „F2X“ an die Marktplätze der Otto Group angebunden werden, zu lagern, zu verpacken und zu versenden.

Mit Logistikzentren im In- und Ausland Basis für die Zukunft gelegt

Außer den zahlreichen Logistikzentren in Deutschland betreibt Hermes Fulfilment auch Standorte in der Schweiz sowie in Italien, Tschechien und Polen. Im polnischen Iłowa, etwa eine Autostunde östlich von Cottbus, entsteht auf einem rund 260.000 Quadratmeter großen Grundstück ein Versandzentrum, das im Herbst 2024 offiziell den Betrieb aufnehmen wird. Der Gebäudekomplex umfasst neun Hallen mit einer Gesamtfläche von 118.000 Quadratmetern. Es ist das erste Mal in der Unternehmensgeschichte, dass Hermes Fulfilment einen komplett neuen Standort außerhalb Deutschlands aufbaut. Bis zu 1.900 Mitarbeitende werden dort künftig Ware von OTTO lagern, kommissionieren und nach Deutschland versenden. Für die Otto Group und ihren Logistikdienstleister Hermes Fulfilment ist ein starkes europäisches Standort-Netzwerk mit Schwerpunkt in Deutschland die Basis, um sich für den Onlinehandel auch in der Zukunft optimal aufzustellen.

 

Die Meldung der Otto Group findet sich HIER.

« Zurück
Wir wünschen Frohe Weihnachten!