Umwelttag für Azubis

23 Azubis lernten am Projekttag in Haldensleben über Klimaschutz bei HF, besichtigten Umweltmaßnahmen am Standort und trugen aktiv zu mehr Nachhaltigkeit bei.

Im Rahmen der europäischen Nachhaltigkeitswoche, die 2022 unter dem Motto „Mobilität“ stand, veranstaltete das Ausbildungsteam in Haldensleben in diesem Jahr bereits den dritten Umwelttag an ihrem Standort. Nach einer Begrüßung durch das Projektteam brachte Bereichsleiter Thomas Hilgendorf dem Nachwuchs die CR-Strategie von HF in einer Theorieeinheit näher. Für die Azubis eine tolle Möglichkeit, um Hintergrundwissen zu sammeln, aktuelle Fragen zu stellen und mehr über die Umweltschutzmaßnahmen zu lernen.

Nach einem gemeinsamen Frühstück startete die Gruppe anschließend auf einen Rundgang über das Gelände. Dabei stand die Besichtigung des Blockheizkraftwerkes an, sowie ein Besuch bei der Müllpresse, in der Kartonage und Folie gebündelt wird. Die zuständigen Kolleginnen erklärten den Teilnehmer*innen ausführlich, wie die Presse arbeitet, wie oft das gepresste Material abgeholt wird oder was für Mengen und Kosten dahinterstecken. Auch ein Termin bei der Betriebssicherheit war Teil des Programms, denn diese fährt auf dem Gelände ein E-Auto. Von den Mitarbeitern lernten die Umweltinteressierten mehr über das Fahrzeug und durften sogar selbst fahren.

Doch nicht nur Theorie, sondern auch Praxis stand auf dem Plan: Die Azubis bekamen die Aufgabe ein Insektenhotel aus ausrangierten Palletten zu bauen. Das Füllmaterial, bestehend aus Moos, Hölzern, Stroh oder löchrigen Steinen, wurden im Wald gesammelt und zusammengetragen. Damit die Behausung auch lange hält und windgeschützt ist, wurde in der Lehrwerkstatt ein Metalldach dafür gebaut. Das Hotel ist somit doppelt nachhaltig, denn es dient nicht nur Krabblern als neues Zuhause, sondern wurde zudem nur aus bestehenden Materialien am Standort gebaut. Für die Kolleg*innen ist es ab jetzt von der Kantine aus sichtbar.

Doch damit endete der Einsatz der Teilnehmer*innen nicht: Ausgestattet mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifern starteten die Azubis zur Müllsammelaktion entlang der Außengrenze des Betriebsgeländes. Eine lehrreiche Erfahrung, denn die meisten waren schockiert, wie viele Kronkorken, Verpackungen, Bierflaschen und unzählige Zigarettenstummel entlang der Zäune im Gras und auf dem Parkplatz lagen. 

Zum Abschluss stand noch eine Gruppenarbeit an: Die Azubis sollten zeichnen, welche Maßnahmen zu Klima, Energie und Umweltschutz bei HF bereits unternommen werden und was jede*r einzelne dazu beitragen kann. In 20 Minuten kreativer Arbeit und anschließender Präsentation standen die zahlreichen Maßnahmen im Fokus: Neben den besichtigten Projekten Blockheizkraftwerk, Müllpresse und E-Auto, wurden auch das Biotop am Standort, die Bienenstöcke oder der Fuchs auf dem Gelände gemalt. Nach so viel Einsatz und Kreativität haben alle Teilnehmer den Tag beim gemeinsamen Hamburger-Essen ausklingen lassen.

« Zurück
Wir wünschen Frohe Weihnachten!