Jubiläen in Ohrdruf

In diesem Sommer jährt sich die Einführung des Fahrerlosen Transportsystems in Ohrdruf zum zehnten Mal. Und auch das HUB (heute HAB) im Thüringer Betrieb feiert sein zehnjähriges Jubiläum.

Jubiläum Nr. 1: Das FTS

Im Sommer 2011 kam das Fahrerlose Transportsystem (FTS), entwickelt und gebaut von der Firma DS-Automation-Linz/Austria in Kooperation mit dem Fahrzeughersteller Still, erstmals im Warenausgang unseres Betriebs in Ohrdruf zum Einsatz. Das FTS ist ein automatisiertes Transportsystem für kommissionierte Ware und besteht aus insgesamt 40 Niederflur- und zwölf Hochhubgeräten. Nachdem über die Steuerzentrale ein*e Mitarbeiter*in einem bestimmten Fahrzeug und dieses den entsprechenden Aufträgen zugewiesen worden ist, sorgt der/die Kolleg*in für die Kommissionierung und Beladung des Fahrzeugs. Im Anschluss übernimmt das FTS-Gerät vollkommen autark den Transfer zum Sorter sowie etwaige weitere Aufgaben. Bei Bedarf kann der/die Mitarbeiter*in sich mit zum Zielort befördern lassen. Über Monitore in der Steuerzentrale wird das System in Echtzeit überwacht. Störungsmeldungen können dadurch schnellstmöglich entgegengenommen und behoben werden.
 
Jubiläum Nr. 2: Das HUB (heute HAB)

Am 1. September 2011 hat das Großstück HUB der Hermes Germany am Standort Ohrdruf (seit 1. März 2020 als eigenständige Hermes Auslieferungsbasis unter Hermes Fulfilment mit dem Namen HAB Ohrdruf GmbH laufend) seine Arbeit aufgenommen. Waren dort zu Beginn elf kaufmännische und 25 gewerbliche Mitarbeiter*innen tätig, sind es heute insgesamt 52 – und das HAB wächst weiter!
 
Im HAB werden an sechs Arbeitstagen in der Woche und im Zwei-Schicht-System Pakete mit einer maximalen Breite von 900 mm, einer maximalen Länge von 2000 mm und einem Maximalgewicht von 31,5 kg insgesamt 46 Depots zugeordnet und durch das fahrerlose Transportsystem an Auftraggeber wie Hermes Fulfilment Ohrdruf, Hermes Germany und myToys übergeben. Auf diese Weise wurden in den vergangenen zehn Jahren über 120 Millionen Sendungen sortiert und verladen.
 
Das muss(te) gefeiert werden!

Die beiden Jubiläen wurden unter strenger Einhaltung der Corona-Regeln mit den rund 400 Mitarbeiter*innen am Standort gefeiert. Am 3. September konnten die Kolleg*innen bei strahlendem Sonnenschein ein großes Festbuffet genießen. Die Veranstaltung wurde dabei von Hobby-Musiker Rene Faulstich, der seit sieben Jahren im Warenausgang in Ohrdruf tätig ist, mit beschwingten Rhythmen musikalisch umrahmt. „Unser herzlichster Dank für die tolle Organisation gilt den fleißigen Helferinnen und Helfern aus dem FührWandel Team, der HAB und der Betriebstechnik“, sagt Ronald Ganther, Gruppenleiter Inbound in Ohrdruf. „Und ein großes Lob geht an die Firma Mahlzeit für das leckere Buffet“.

« Zurück
Wir wünschen Frohe Weihnachten!